Logo
zahnarzt nürnberg dr. meisel - wurzelbehandlung mit mikrosokop

Endodontie / Wurzelbehandlung – Nürnberg

Endodontie ist die Lehre vom Innenleben des Zahnes. Demnach beschäftigt sich die Endodontie in der Zahnmedizin mit Erkrankungen des Gewebes im Inneren des Zahnes, beispielsweise bei einer Wurzelbehandlung. Oft kann ein kranker Zahn nur noch endodontisch erhalten werden. Doch keine Angst: Unsere Zahnärzte in Nürnberg behandeln Sie mit modernen Techniken. Zu unseren zahnärztlichen Leistungen zählt hier vor allem der Einsatz des OP-Mikroskops – für eine schonende und schmerzfreie Wurzelbehandlung. 

Zahnerhalt durch Endodontie

Ziel einer Wurzelbehandlung ist der Zahnerhalt. Bei einem kranken Zahn ist das Gewebe im Inneren infiziert. Hierbei sind vor allem akute und chronische Entzündungen des Zahnmarkes (Blut- und Lymphgefäße, Nerven und Bindegewebe) oder des Zahnhalteapparates (Parodontium) als Gegenstand der Parodontologie zu erwähnen. Auf lange Sicht fällt der Zahn aus. Durch eine Wurzelbehandlung kann dies verhindert werden: Das infizierte Gewebe wird vollständig entfernt, das Zahninnere wird aufbereitet und mit einer Wurzelfüllung verschlossen. Um den Zahn zu stabilisieren, erhält er in der Regel eine Wurzelkrone, individuellen Zahnersatz aus Keramik, den wir in unserem eigenen Praxislabor bereits während einer Sitzung für Sie anfertigen.

Moderne Behandlungsmethoden

Die Techniken, die für die moderne Wurzelbehandlung zur Verfügung stehen, sind mannigfaltig und reichen von einer manuellen Bearbeitung der Wurzelkanäle bis zur Aufbereitung mit maschinellen Instrumenten. Dabei verlangt das Arbeiten während der Wurzelbehandlung nicht nur Fingerspitzengefühl, sondern auch Erfahrung in der Endodontie. Dr. Mark Meisel in Nürnberg hat einen Tätigkeitsschwerpunkt auf den Zahnerhalt durch Endodontie gelegt und ist durch die Deutsche Gesellschaft für Endodontologie und zahnärztlichen Traumatologie (DGET) zertifiziert. Er führt Wurzelbehandlungen täglich durch und verfügt über jahrelange vertiefte Praxiskenntnisse.

Das OP Mikroskop – Behandlungserfolg durch Präzision

Mund überdauern. Die Voraussetzung ist, dass der Wurzelkanal möglichst präzise gereinigt und wieder verschlossen wird. Deshalb kommen während der Behandlung  das OP Mikroskop mit 25-facher Vergrößerung zum Einsatz. Sie machen selbst kleine Verästelungen und Strukturen im Wurzelkanal sichtbar. Für ein möglichst keimfreies Behandlungsumfeld wird die Wurzelbehandlung in der Regel unter Kofferdam durchgeführt. Der zu behandelnde Zahn wird dabei von einer sterilen Plastikfolie umspannt und verschafft dem Zahnarzt freie Sicht zum Behandlungsgeschehen.

Was kostet eine Wurzelbehandlung?

Die gesetzlichen Krankenkassen tragen leider nicht immer die Kosten einer Wurzelbehandlung. So müssen moderne Therapiemethoden, wie beispielsweise der Einsatz des OP Mikroskops, privat bezahlt werden, obwohl der langfristige Behandlungserfolg hier wesentlich größer ist. Die noch höheren Folgekosten hingegen, die ein Zahnersatz im Zweifel verursachen würde, muss jeder Patient für sich selbst abschätzen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Zahnerhalt durch moderne Methoden der Wurzelbehandlung
Welche Verbesserungen bietet das OP Mikroskop in der modernen Wurzelbehandlung?