Logo

Zahnerhalt durch moderne Methoden der Wurzelbehandlung

Quelle: Initiative proDenteIn der heutigen Zahnmedizin ist es das erklärte Ziel, die Zähne so lange wie möglich zu erhalten. War früher bei einer Zahnentzündung die Extraktion die letzte Möglichkeit, so kann heute durch die moderne Wurzelbehandlung ein Zahnerhalt langfristig ermöglicht werden.

Warum Zahnerhalt erstrebenswert ist

Wird ein Zahn, etwa bei einer Wurzelentzündung, gezogen, beeinträchtigt die entstandene Lücke die Kaufunktion und muss mit zum Teil umfangreichen Maßnahmen mit Zahnersatz versorgt werden. Mit einer erfolgreichen Wurzelbehandlung werden diese Maßnahmen eingespart; der erhaltene Zahn kann später als Stützpfeiler für eventuell nötigen Zahnersatz dienen.

So wird die Zahnentzündung mit der modernen Wurzelbehandlung therapiert

Auch in der Endodontie haben sich Materialien, Werkzeuge und Techniken ständig verbessert. Während bei der konventionellen Behandlung eine Nachsorge nach zwei oder drei Jahren nötig wird, kann diese mit den neuesten Methoden unter Umständen entfallen. Hier werden mit elektronischen Mitteln die Wurzelkanäle genau vermessen und der gesamte zu behandelnde Bereich entweder durch Ozonbehandlung oder Lasertherapie entkeimt. Hochbiegsame Nickel-Titan-Werkzeugen reinigen anschließend die Wurzelkanäle gründlich, bevor die Wurzelfüllung eingebracht wird. Zum Abschluss wird der Zahn mit thermoplastischem Material aufgefüllt und gegebenenfalls überkront.

Für alle weiteren Fragen zu den neuesten Methoden in der Wurzelbehandlung steht Ihnen das Team der Zahnarztpraxis Dr. Mark Meisel & Dr. Ulf Meisel aus Nürnberg gerne zur Verfügung.

Geschrieben am: 07.12.2015
« Zurück zur Artikelübersicht