Logo

Keramik: Zahnersatz nach dem Vorbild der Natur

Keramik: Zahnersatz nach dem Vorbild der Natur | Zahnarzt NürnbergDank konsequenter Forschung und stetiger Neuerung kann die moderne Zahnmedizin immer weiter optimiert werden und sowohl Ärzte als auch Patienten profitieren von diesen Fortschritten. Im Zuge dieser Forschung werden unter anderem immer neue und bessere Materialien für Zahnersatz entwickelt. Hoch im Kurs liegt derzeit Keramik, auch Zirkonoxid genannt. Dieser Werkstoff kommt bei Zahnersatz und Zahnimplantaten gleichermaßen zum Einsatz. Gerne klärt Sie Ihr Zahnarzt in Nürnberg, die Praxis Dr. Mark und Dr. Ulf Meisel, über die Vorteile dieser ästhetischen und gut verträglichen Zahnersatz-Lösung auf.

Vorteile von keramischem Zahnersatz

Zahnersatz aus Keramik besticht durch seine Optik: Das Material kann der natürlichen Zahnfarbe exakt angepasst werden, wodurch sich der Zahnersatz äußerst unauffällig in die bestehenden Zahnreihen einfügt. Zudem kann das metallfreie Material mit einer extrem hohen Verträglichkeit aufwarten, seine Bruchsicherheit macht es zu einer äußerst langlebigen Versorgungslösung. Abgerundet werden die Vorteile von Keramik durch die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten: Sie reichen von Krone über Brücke und Inlay bis hin zum Zahnimplantat. Da keramischer Zahnersatz gut angepasst werden kann, lässt er sich für jede Zahnsituation verwenden.

Moderne Zahnersatz-Planung ohne Abdruck

Dank modernster Computertechnologie entfällt die Abdrucknahme bei der Planung: Digitale Röntgenbilder sorgen dafür, dass exakte Daten für die Herstellung des Zahnersatzes gewonnen werden. Diese Daten werden dann direkt an die Fräsmaschine weitergeleitet, die den Zahnersatz so herstellt, dass er sich optimal in Ihre Zahnreihe einfügt. Diese Art der Fertigung wird als CAD/CAM bezeichnet: Computer Assisted Design / Manufacturing. Durch die computergestützte Technik entsteht eine hohe Qualität, die mit einer manuellen Fertigungsweise nur schwer erreichbar ist. Keramik eignet sich besonders gut als Material für diese Art der Fertigung, da es sich gut bearbeiten lässt und extrem hochwertig ist.

Inlay – die Alternative zur Zahnfüllung

Neben Zahnersatz aus Keramik auf Implantaten besteht noch die Möglichkeit, Zahndefekte mit hochwertigen Keramik-Inlays versorgen zu lassen. Diese Inlays werden ebenfalls mithilfe der CAD/CAM-Technik gefertigt und bieten ein besonders ästhetisches Ergebnis. Bei größeren Substanzdefekten kann auch eine Zahnkrone nötig werden. Auch diese Zahnkronen können – wie die Inlays – präzise und mit angepasster Farbe aus Keramik gefertigt werden.

Veneers: Für ein strahlendes Lächeln

Unter Veneers versteht man hauchdünne keramische Verblendschalen, die an den leicht angeschliffenen Frontzähnen verklebt werden. Durch sie lassen sich kleinere Fehlstellungen, Lücken, Verfärbungen oder andere optische Mängel effektiv kaschieren. Dabei kann der Farbton den natürlichen Zähnen angepasst oder etwas heller angesetzt werden. So ermöglichen Veneers Ihnen ein ästhetisches strahlendes Lächeln ohne viel Aufwand, denn die Frontzähne müssen für die Verklebung nur leicht angeschliffen werden. Die Keramikschalen sind sehr lange haltbar und gut verträglich.

Sie haben Interesse an keramischem Zahnersatz oder möchten sich individuell beraten lassen? Vereinbaren Sie direkt einen Termin bei Ihrem Zahnarzt in Nürnberg! Das Team um Dr. Mark Meisel, Dr. Ulf Meisel und Dr. Valerie Maier ist gerne für Sie da!

Geschrieben am: 06.09.2017
« Zurück zur Artikelübersicht